1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24

Gerade in dieser Zeit, in der sich unser Leben so sehr auf die Bewältigung und den Umgang mit der Pandemie konzentriert, ist es gut, einen Blick über den Tellerrand hinaus zu werfen. Dazu einige Zeilen von Pfarrer Moto-poh Alfred Esimai aus Kamerun: 

„Die Kirche ist zu Zeiten wie diesen noch stärker gefragt. Ihr liebevoller, fürsorglicher Dienst an allen sollte in Zeiten wie diesen auf ganz besondere Weise lebendig werden. Wir müssen Wege finden, wie wir inmitten unserer gegenwärtigen schwächenden Umstände weiterhin von der Liebe Gottes zur gesamten Schöpfung Zeugnis geben können. Als Christinnen und Christen weltweit schätzen wir die unbesiegbare Hoffnung, dass unser Gott gestern, heute und für immer derselbe ist. Dass an jedem Tag die Morgendämmerung auf uns wartet. Unser Glaube an Gott schützt uns nicht vor Prüfungen, sondern versichert uns, dass Gott selbst uns begleitet. Der Herr sagt auch in der gegenwärtigen Zeit der Not: „Siehe, ich bin alle Tage bei dir - bis ans Ende der Welt.“ (Matthäus 8,28). Möge der Herr mit dir sein, dich behalten und dich segnen. 

Den Kontakt nach Kamerun pflegt Pfarrer Eberhard Deusch, Landeskirchlicher Beauftragter Mission und Ökumene und Gemeindepfarrer in Umkirch. 

Der Bezirkskirchenrat des Evangelischen Kirchenbezirks Breisgau-Hochschwarzwald ist gewählt. Zum ersten Mal musste die Wahl in digitaler Form vorbereitet und per Briefwahl organisiert werden.
Der Bezirkskirchenrat ist verantwortlich für alle Leitungsaufgaben, die nicht der Bezirkssynode, dem Dekan und dem Schuldekan vorbehalten sind. Er wird von den Mitgliedern der Bezirkssynode gewählt.
Dem Gremium gehören an: Cornelia Biedermann (Ehrenamtliche aus Schallstadt), Martin Gekeler (Ehrenamtlicher aus Staufen), Daniela Hammelsbeck (Pfarrerin in Müllheim), Gabi Heuß (Pfarrerin in Lenzkirch), Dr. Barbara Kamke (Ehrenamtliche aus Kirchzarten), Helga Lambrecht (Ehrenamtliche aus March), Annette Lehmann (Ehrenamtliche aus Umkirch) und Oliver Zulauf (Bezirksjugendreferent).
Zuvor hatten sich die neu gewählten Mitglieder den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitgliedern der Bezirkssynode des Kirchenbezirks Breisgau-Hochschwarzwald vorgestellt.

In der selben Sitzung wurden zudem die neuen Landessynodalen gewählt, die in das höchste Leitungsgremium der Evangelischen Landeskirche Badens entsendet werden. Ulrich Reimann, Prof. Dr. Wolfgang Schmidt und Schuldekan Dirk Boch werden den Kirchenbezirk ab sofort in der Landessynode vertreten.

Außerdem fand die Wahl der Dekanstellvertreter statt. Für die Region Dreisamtal-Hochschwarzwald wurden Pfarrer Philipp van Oorschot (Kirchzarten) und für die Region Kaiserstuhl-Tuniberg Pfarrer Fritz Breisacher (Ehrenkirchen-Bollschweil) mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Die Wahlsitzung hatte sich aufgrund der Corona-Pandemie in den November verschoben und wurde angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens kurzfristig in digitaler Form abgehalten. Dekan Rainer Heimburger war von dem digitalen Experiment positiv überrascht und dankte den 93 stimmberechtigten und beratenden Mitgliedern für das hoch konstruktive und kommunikative Miteinander.

Terminbild

In der Adventszeit lädt das Haus der Besinnung – wie jedes Jahr – zum Abendgebet ein: Montag bis Samstag um 19 Uhr in der Kirche. Am Donnerstag mit einer kurzen Andacht, die anderen Tage mit Psalm, Lesung, Stille. Natürlich gilt das Angebot nur, sofern/solange es erlaubt ist, sich in der Kirche zu treffen. Es gelten die Hygieneschutzbestimmungen: Abstand, Mundschutz, kein lautes Mitsingen/Mitbeten. Herzliche Einladung zum Stillwerden und zur Ausrichtung auf das, was wesentlich ist …