Wenn mir jemand sagt: Ich bin bei dir – das macht Mut. 

Wenn ich den ersten Schritt gehe und merke, es geht vorwärts – das macht Mut. 

Wenn ich Gleichgültigkeit durch Anteilnahme austausche – das macht Mut. 

Wenn ich nicht nur an mich denke, sondern auch an andere - das macht Mut. 

Wenn mir jemand sagt: Du bist gut – das macht Mut. 

Wenn mir jemand etwas zutraut – das macht Mut. 

Wenn ich Gott im Gebet alles sagen darf – das macht Mut. 

Wenn ich den Segen Gottes zugesprochen bekommen - das macht Mut. 

Wenn Gott mir sagt: Ich bin bei dir - das macht Mut. 

 

Ihr Ralf Otterbach 

 

Nach den ersten digitalen Sitzungen der neu gewählten Landessynode, blicken die drei Synodalen des Kirchenbezirks Breisgau-Hochschwarzwald darauf zurück. Der Bericht von Ulrich Reimann - ergänzt von Wolfgang Schmidt und Dirk Boch - steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Beim zweiten Teil der Frühjahrstagung vom 19.-21.05 wird es übrigens um die kirchlichen Finanzen gehen. Neben der Verabschiedung des Doppelhaushaltes 2022/23, wird die Landessynode die finanziellen Perspektiven für die kirchliche Arbeit bis zum Jahr 2030 klären.


 

Terminbild

Im Rahmen der Kurz-Fortbildung für alle Kita-Fachkräfte werden die religions-/pädagogischen Aspekte von Pfingsten erläutert sowie Fotos und Geschichten mit Filzfiguren gezeigt